Best Practice

Intergeneratives Wohnprojekt am Adelhauser Klosterplatz

Die Evangelische Hochschule (EH) Freiburg setzt das Erfolgsmodell „Studierende wohnen im Altenheim“ aus dem Studiengang Religionspädagogik ab September 2012 mit der Evangelischen Stadtmission Freiburg fort.  Das intergenerative Wohnprojekt Freiburg wurde 2009 von Prof. Dr. Kerstin Lammer, Studiengangsleitung Religionspädagogik EH Freiburg, und Harmut von Schöning, Vorstand Evangelisches Stift Freiburg, initiiert und seither gemeinsam durchgeführt. Die Kooperation mit dem Stift endet zum 31. August 2012. Ab September 2012 wird das innovative Wohnmodell mit dem neuen Partner Evangelische Stadtmission Freiburg e.V. realisiert.

Freiburg, 02.04.2012. 

“Die Begeisterung für dieses deutschlandweit einzigartige Modell ist bei Jungen wie Alten sehr groß“, sagt Lammer. „Unsere Begleitforschung belegt, dass das Zusammenleben über einen längeren Zeitraum Berührungsängste und Vorurteile abbaut, die Alters- und Jugendbilder beider Seiten positiv verändert und Gemeinschaft unter den Generationen schafft.“

Die Evangelische Hochschule (EH) Freiburg führt das Konzept, bei dem ausschließlich Studierende der Religionspädagogik in das Projekt eingebunden werden, fort. Das Stift hatte den Wunsch, den Kooperationsvertrag zum Wohnprojekt zu ändern und Studierende anderer Fachrichtungen zu beteiligen. Die Hochschule sieht jedoch in der Konzentration auf ein bestimmtes Studienfach – die Religionspädagogik – eine wesentliche Voraussetzung für das Gelingen des Wohnprojekts. Die Studierenden der Religionspädagogik/ Gemeindediakonie setzen sich im Rahmen ihres Studiums mit Altersbildern, Demenzerkrankungen, Bedeutung von Religion im Lebenslauf, Gesprächsführung, Seelsorge und Lebensbegleitung auseinander. Altenarbeit gehört zu ihrem späteren Berufsbild als GemeindediakonInnen. Kerstin Lammer: „Daher sind unsere Studierenden für diese Art von Mehrgenerationengemeinschaft besonders geeignet und besonders motiviert.“ Das sichere den Erfolg des Wohn- und Forschungsprojekts.

Kurzbeschreibung des Projekts

Studierende des Studiengangs Bachelor Religionspädagogik/Gemeindediakonie ziehen für jeweils ein Jahr in eine Senioren-Einrichtung des Betreuten Wohnens. Die angehenden GemeindediakonInnen leben mit den älteren Menschen unter einem Dach zusammen und helfen ihnen ehrenamtlich: beim Einkaufen, bei Arztbesuchen, bei der Organisation von Musik- und Bastelveranstaltungen und beraten bei der Handhabung des PC. Jung und Alt veranstalten einen politischen Stammtisch zusammen, fahren miteinander ins Theater und auf Ausflüge und feiern miteinander.

Mehr Info zum Wohnprojekt
http://www.eh-freiburg.de/forschen/intergeneratives-wohnprojekt


Fachkontakt

Prof. Dr. Kerstin Lammer
Theologie, Schwerpunkt Seelsorge und Pastoralpsychologie
Studiengangsleitung BA Religionspädagogik/Gemeindediakonie u. Master Supervision
Telefon 0761 47812- 437, lammer@eh-freiburg.de 

Kommentare (0)

Ihre Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*